Seehunde beobachten mit der "Zeehond" ab Ameland

Die Muschelbank


Die Muschelbank ist eine Sandbank, die in der Nähe des Fährhafens von Nes liegt und die an Tagen mit günstigem, sehr niedrigem Wasserstand zum Anlegen auch besucht werden kann. Man läuft dann über trockengefallenen Wattboden, der mit Muscheln und Japanischen Austern besät ist. Die gefundenen Muscheln dürfen natürlich mitgenommen werden.
Das Schiff wird dann mit dem Brug gegen die Sandbank gefahren. Dabei wird vom Vordeck ein hydraulischer Laufsteg ausgefahren, sodass die Passagiere eine halbe Stunde von Bord können, um Muscheln zu suchen, über den trockenen Wattboden zu wandern oder um einfach nur die Aussicht so kurz über der Wasseroberfläche zu genießen.
Bei der Kombinationsfahrt Muschel- und Robbenbank (SR) wird kurz nach der Abfahrt bereits bei der Muschelbank angelegt und anschließend geht es zur Robbeninsel.
Bei der Kombinationsfahrt Robben- und Muschelbank (RS) wird erst zur Robbeninsel gefahren, danach wird die Muschelbank besucht.
Möchten Sie an Tagen, an denen eine Kombinationsfahrt (RS/SR) angeboten wird, nur zur Robbeninsel (R) fahren? Auch das ist möglich! Sie bezahlen dann nur den Preis für die Robbenfahrt und bleiben an Bord, während die anderen Gäste die Muschelbank besuchen. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie dies angeben, bevor Sie an Bord gehen.

 

De schelpenbank